Outlook Express Adressbuch in T-Online Email 4 importieren:

Outlook Express exportiert das Adressbuch im CSV-Format, Email 4.0 erwartet es aber im ldif-Format.
csv2ldif.exe konvertiert eine  OE CSV-Datei in eine für Email 4.0 lesbare LDIF-Datei, die folgende Voraussetzungen müssen allerdings dafür erfüllt werden:

1. Es müssen beim Export sämtliche Felder exportiert werden, also auch die, in denen bei euch keine Daten stehen, dazu müssen sämtliche Felder im OE-Exportdialog “angehakt” werden.

2. Es werden nur die Privaten Einträge in die LDIF-Datei mitübernommen, geschäftliche  Einträge werden nicht beachtet. (Das werde ich, bei Interesse, in einem späteren Update implementieren).[1]

Der Aufruf des Programms geschieht entweder an der Kommandozeile mittels “csv2ldif Dateiname.csv” oder per Drag&Drop  der CSV-Datei auf das Icon der csv2ldif.exe. In beiden fällen wird eine neue Datei in demselben Verzeichniss erzeugt, die den Namen der CSV-Datei trägt, aber die Endung .ldif erhält.

Hier der Link:
 csv2ldif.zip (~63kByte, Win ab 95)

[1] Das update ist drin, bei geschäftlichen Einträgen wird ein zweiter Datenbankeintrag erzeugt, der den Zusatz “(Geschäft)” trägt.

Die Software ist frei zur  privaten Nutzung verfügbar, keine Haftung für Sach- und Körperschäden durch den Author.
Bei Fragen oder Anregungen: Email-Adresse@gmx.li


Zurück zur Startseite