Änderungen zwischen den Versionen.

1.8.5.1 (12.7.2004)

Bugfixes:
Leere Ordner werden nun auch beim Export nach Opera “befüllt”, damit die Ordnerstruktur korrekt erhalten bleibt. (FavMan 1.x kann keine wirklich leeren Ordner exportieren, das liegt an Unzulänglichkeiten im internen Format und der Exportroutine, wer das als Mangel empfindet möge auf FavMan 2 umsteigen, dort gibt es dieses Problem nicht)
 

1.8.1.0(8.3.2004)

Import:
Der Import in eine leere FavMan Ansicht, ist wesentlich beschleunigt, auch > 1000 Einträge sind nun innert Sekunden importiert.
Verbessertes Handling von kaputten Links, z.B. auf Dateien der Festplatte.
Auch der Import in eine bereits vorhandene FavMan Ansicht ist jetzt schneller, da beim Import nicht mehr versucht wird die Vorschaubilder anzuzeigen.

FavMan - FavMan Kommunikation:
Auch hier ist eine deutliche Geschwindigkeitssteigerung spürbar, vor allem beim “überschreiben”.

Internet - Update:
Diese Funktion ist nun auch bei nicht - Proxy Internetanbindungen einsatzbereit.

Mehrfacheinträge suchen:
Auch diese Funktion ist stark beschleunigt und verbessert worden.
 

1.8.0.0(4.3.2004)

Netzwerk:
Die FavMan - FavMan Routinen sind komplett neu geschrieben, funktionieren nun auch über Socks -Proxys, sind Mehrclientfähig und zuverlässiger.
Im Konfigurationsmenü ist die Seite “Netzwerk 2” hinzugekommen.
Der Server wird nur noch an den in der Konfiguration per IP-Adresse angegebenen Adapter gebunden, wird hier 0.0.0.0 verwendet, nimmt FavMan Anfragen von “überall” her an, also auch aus dem Internet, also Vorsicht!
Die Routinen sind nicht abwärtskompatibel zu den Version vor 1.8, Alle Rechner, die diese Funktion nutzen müssen also die Version 1.8 oder höher haben.

Opera - Export:
Der Ordner “Trash” wird nun von FavMan auch als solcher gekennzeichnet.


1.7.7.7(3.3.2004)

Opera Import:
Eine neue Routine übernimmt jetzt den Import, dieser ist die Reihenfolge der Einträge in der Opera6.adr egal, so daß eine Kompatiblität auch mit zukünftigen Versionen besser gewährleistet ist.

Generell:
Es ist eine Internet - update Funktion hinzugekommen: Menü/Hilfe/Internet - Update.


1.7.7.0(1.3.2004)

Automatische Linkprüfung:
Diese Funktion kann nun auch bei Internetzugängen über Proxys genutzt werden. Es erscheint nun auch ein “Log” - Fenster während der Prüfung, das ggf. Aufschluss darüber gibt, wieso ein Link zum löschen markiert wurde.

Import vom Webserver:
Diese Funktion kann nun auch über Proxy verwendet werden.

Kopierhilfe:
In FavMans Toolbar ist ein neuer Button (“X”), der das Fenster “Kopierhilfe” öffnet, dieses dient lediglich dazu, Kopien schon vorhandener Favoriten zu erstellen, wenn man diese z.B. in verschiedenen Ordnern haben möchte. In der eigentlichen Ansicht ist ein Kopieren nicht möglich, sondern nur das Verschieben. Das Fenster wird mit demselben Button auch wieder geschlossen und bereinigt.

Browserpfade:
Es ist nun möglich (aber nicht unbedingt nötig), den Browserpfad mitsamt der zugehörigen *.exe - Datei einzugeben. Das hilft z.B. Nutzern, die eins der Verschiedenen Mozilla - Derivate nutzen. Wer Firebird nutzt kann also den Pfad in etwa wie folgt dort angeben: “C:\Programme\MozillaFirebird\Firebird.exe”.

Internet Explorer Export:
FavMan legt beim Export in beliebige Ordner nicht mehr automatisch das Verzeichnis “Favoriten” an, sondern exportiert direkt in das vorgegebene Verzeichnis. Wer die Kommandozeilenfunktionen von FavMan nutzt sollte hier aufpassen, da sich dadurch natürlich die Paramter ändern:
Um mit den älteren Versionen in das Verzeichnis “C:\temp\Favoriten” zu exportieren lautete der Aufruf:
FavMan /from:ie /todir:c:\temp
Nun lautet der Aufruf:
FavMan /from:ie /todir:c\temp\Favoriten

Generell:
Ich arbeite an einer mehrsprachigen FavMan - Version, dem ZIP liegt nun eine “lng.ini” - Datei bei, wird diese in das FavMan Hauptverzeichnis (also dort wo auch die FavMan.exe liegt) kopiert, so spricht FavMan (d)english. Das ganze wird natürlich noch erweitert und ist nicht fertig, aber wer eventuell Lust hat, dabei zu helfen, der kann sich bei mir melden


1.7.6.4(28.2.2004)

Generell:
Lesezeichen können nun auch per Drag&Drop aus dem FavMan - Fenster in die Browser und in Windows - Ordner gezogen werden und umgekehrt.

FavMan sollte nun auch auf englischen und französichen Windows - Systemen einwandfrei funktionieren.

Viele kleine Bugfixes.

Vorschaubilder:
Seitenbeschreibungen werden nun beim Erstellen der Vorschaubilder miterstellt.
Die Funktion kann nun (tatsächlich) an beliebiger Stelle mit der <esc> - Taste abgebrochen werden.

HTML-Export:
Die Routine wurde nochmals überarbeitet und erzeugt nun tatsächlich korrekte und auch schöne Lesezeichen - HTML - Dateien.
Die Seitenbeschreibungen werden von nun auch den richtigen Seiten zugeordnet.


1.7.2.1(25.2.2004)
Generell:
Der Splash - Screen, der beim FavMan - Start erscheint ist nun abschaltbar, generell erscheint dieser nun auch kürzer und ist sofort mit “Okay” wegklickbar.

Vorschaubilder:
Diese erscheinen nun auch, wenn mit der Tastatur durch die Favoriten navigiert wird.

Opera - Import:
Wenn in FavMan noch keine Bemerkungen zu den Favoriten eingegeben wurden(NA), werden die Opera - Anmerkungen zu den Lesezeichen mitimportiert. Die Bemerkungen sind in FavMan nur sichtbar, wenn auch ein Vorschaubild zu dem Favorit angelegt wurde.

Bekannter Fehler:
Nach einem Klick auf “Neu” und dem anschliessenden Import aus einem Browser werden die Vorschaubilder nicht/ nicht korrekt angezeigt. Ein Klick auf “Speichern” mit anschliessendem Klick auf “Laden” behebt dies wieder.

1.7.1.1(24.2.2004)
Vorschaubilder:
Diese werden nun im “eigenen” Fenster erzeugt, was die Sache natürlich verbessert.

Automatische Linkprüfung:
Diese Funktion kann nun auch mehrmals während einer Sitzung gebraucht werden, zudem zeigt FavMan nun einen “Timeoutzähler” in der Statusleiste an. Der Standardtimeout ist auf 180 Sekunden verringert worden (das sollte reichen)

BugFix:
Version 1.7.0.x erwarteten immer eine Bilderliste und brachen andernfalls beim Export mit einer Fehlermeldung ab (Index überschreitet...)

IE-Export:
Muss der Export abgebrochen werden, da die maximale Dateinamenlänge erreicht wird (Windows kann nur Dateinamen bis max. 255 Zeichen, der Pfad zählt mit!), werden die “schuldigen” Lesezeichen nun im FavMan blau markiert, der User findet sie so schnell wieder und kann diese umbennenen, bzw in “tieferliegende” Ordner verschieben.

Opera-Export:
Das Exportieren der FavIcon - Einträge ist nun abschaltbar, das betrifft Nutzer, die Opera 7.5 und Opera 6.x gleichzeitig nutzen - FavMan exportiert per default nur FavIcon - Einträge, wenn er auch schonmal welche importiert hat. Wer also FavIcons in FavMan hat und nach Opera 6 exportieren möchte, muss diese Option vorher deaktivieren. Dies geschieht entweder in der Konfiguration, oder im Kontextmenü der rechten Maustaste unter “Schnelleinstellungen”.


1.7.0.1(23.2.2004)

Generell:
FavMan speichert nun keine Dateien mehr in seinem Programm - Verzeichnis, wenn er unter XP ausgeführt wird, sondern legt einen FavMan - Ordner im “Anwendungsdaten” - Ordner an, was von einem XP-Programm ja auch so verlangt wird.
Auch unter Windows9x hat sich hier etwas geändert, alle Daten werden nun in einem Unterordner “Data” gespeichert, auch die FavMan.fav und die FavMan.ini.

Bei allen Windows - Versionen sollte also, wer “updated”, seine FavMan.fav und die FavMan.ini in den “Data” - Ordner kopieren, damit die Einstellungen beibehalten werden.
Beispiele, wo diese Ordner liegen:
WindowsXP:
 C:\Dokumente und Einstellungen\<benutzername>\Anwendungsdaten\FavMan\Data
Windows9x:
C:\<FavManVerzeichnis>\Data

Vorschaubilder:
Diese Funktion wurde wesentlich verbessert und stabilisiert. Eingegebene Bemerkungen werden nun zuverlässiger gespeichert - Vorschaubiler sollten nun auch nicht mehr “verlorengehen”.

Opera:
Die “FavIcons” der Opera 7.5x Reihe werden beim Import und Export nun berücksichtigt, FavMan übernimmt diese sogar in seine Ansicht. FavMan “hilft” hier sogar, indem es verweise auf ungültige FavIcons löscht, diese kann weder Opera noch FavMan richtig anzeigen.
In FavMan eingegebene Beschreibungen der Links werden nun zuverlässiger nach Opera exportiert.

Mozilla:
Beschreibungen der Lesezeichen werden nun zuverlässiger nach Mozilla Exportiert.
Der Export nach Mozilla sollte nun zuverlässig bei allen denkbaren Sortierungen der Lesezeichen in FavMan funktionieren.


1.6.0.1(21.2.2004)

Vorweg:
Version 1.6 bringt einige Neuerungen, so ist das Fenster “Hinweise” nicht mehr vorhanden, die Hinweise zum Import/Export, oder FTP, etc. Vorgängen sind nun in der Statuszeile zu sehen. Statt des nun überflüssigen Hinweise - Reiters wird ein “Splash”-Screen beim Starten des FavMans angezeigt, in dem die Informationen über das Programm stehen. Dieses Fenster wird für fünf Sekunden angezeigt und kann dann mit “Okay” weggeklickt werden. Es schliesst sich nach 15 Sekunden aber auch automatisch. In registrierten Versionen erscheint dieses Fenster nicht beim Start.

Es ist nachwievor nicht nötig, sich als Privatperson zu registrieren, nur Firmen, bzw. gewerbliche Nutzer sollten sich registrieren.

Die Anleitung wird nun im Browser angezeigt

WindowsXP - Nutzer werden bemerken, daß FavMan nun die WindowsXP styles verwendet.

Bugfixes:
Kleinere Bugfixes um die Mozilla - Seperatoren herum, welche beim Export Probleme machen konnten.

Hinweis:
Die Reihe 1.6.x wird die letzte Freeware - Version des FavMan sein, mit der Version 2.0 werde ich FavMan als Shareware veröffentlichen. 6000 Zeilen Sourcecode und monate an Arbeit möchten schliesslich auch finanziell “entlohnt” werden.

1.5.1.13(4.2.2004)

T-Online Browser Import:
Bugfix: Unter Umständen wurde der letzte im T-Browser hinzugefügte Favorit nicht, oder falsch importiert.


1.5.1.11(3.11.2003)

HTML-Export:
Unter Umständen wurden Lesezeichen nicht korrekt exportiert, bzw. die exportierte Lesezeichendatei enthielten einen Fehler, der dazu führte, daß Lesezeichen nicht mehr als solche von Netscape/Mozilla erkannt und deshalb entfernt wurden.

Der Export im UTF-8 Format sollte nun besser funktionieren. Ich empfehle aber, die in FavMan für den HTML-Export voreingestellt Kodierung zunächst nicht zu ändern.
 

1.5.1.6(1.8.2003)

Opera:
Anpassungen für Import aus Opera 7.2x vorgenommen.

Export ins IE-Format:
Leere Ordner im Zielverzeichnis werden nicht mehr gelöscht. Dateien die nicht auf *.url oder *.ini enden werden im Zielverzeichnis nicht mehr gelöscht.
Ein Fehler der Auftrat, wenn das Zielverzeichnis nicht “Favoriten”, oder “Favorites” hieß wurde beseitigt, hier hat FavMan in den nächst höheren Ordner exportiert, jetzt wird direkt in diesen Ordner exportiert.

Import:
Fehlende Protokollangaben (http://) werden nun automatisch hinzugefügt.
 

1.5.1.1(15.7.2003)

FTP:
Die FTP-Funktionen des FavMan können nun auch über einen Proxy verwendet werden, die Http-Funktionen und die automatische Linkprüfung jedoch weiterhin nicht.
 

1.5.0.2(14.7.2003)

Generell:
Es können nun auch Bemerkungen zu den einzelnen Lesezeichen eingegeben werden, Voraussetzung ist, das Vorschaubilder angelegt wurden.
Es muss also ein Vorschaubild existieren, sonst wird die Bemerkung nicht gespeichert.
Vorschaubilder werden mit Hilfe des Internet Explorers angelegt, in diesem ist zuvor Javascript (aktive scripting) zu deaktivieren.

Sobald ein Vorschaubild vorhanden ist kann nun im Textfenster unter diesem Bild eine Bemerkung zu der Seite eingegeben werden, diese Bemerkung wird genauso wie das Vorschaubild dauerhaft gespeichert, geht also auch nicht bei Klick auf “Neu” verloren.

Die Bemerkungen zu den Lesezeichen werden beim Export in die Browser Opera 7, Netscape 7 und Mozilla 1.4 mitexportiert, beim Import allerdings ignoriert, da sonst die Konsistenz der Bemerkungen im FavMan gefährdet währe. Idealerweise bearbeitet man die Bemerkungen daher nur im FavMan, in den Browsern erscheinen diese dann auch gleichförmig.

Im Zuge dieser Erweiterung habe ich auch das Verhalten der Vorschaubilder geändert, so vergrößert ein Doppelklick das Bild, ein weiterer Doppelklick verkleinert es wieder. Die Bilder behalten nun ihre Größe aber bei, wenn andere Lesezeichen markiert werden, auch wird das Bildfenster nicht mehr automatisch geschlossen, wenn auf ein Lesezeichen geklickt wird, welches kein Vorschaubild enthält.

Um dennoch ein übersichtliches Arbeiten auch auf kleinen Monitoren zu gewährleisten kann die Bildanzeige nun im Menü unter Ansicht generell abgeschaltet werden.

Der erwähnte Menüpunkt Ansicht erlaubt nun auch das Abschalten der Statuszeile und der Toolbar, was die Arbeitsfläche noch weiter vergrößert.

Die Einstellungen in diesem Menü werden gespeichert, FavMan erscheint also auch nach einem Neustart mit diesen.

Das war ein großes Stück Arbeit, deshalb (und weil einst mal für Version 1.5 angekündigt) auch der große “Versionsnummernsprung”

Schickt Geld!
;-)

1.4.2.14(3.7.2003)

Export:
Vor dem Export der Lesezeichen wird nun nicht mehr automatisch Sortiert, das heisst, die Lesezeichen bleiben in den Browsern Opera, Mozilla und Netscape komplett so erhalten wie in der FavMan - Ansicht, also auch Ordner zwischen Lesezeichen, oder Ordner über Lesezeichen, etc.

Damit man aber doch eine Ordnung herstellen kann, sind im Hauptmenü und im Kontextmenü jeweils verschiedene Möglichkeiten des Sortierens gegeben, wobei allein der Punkt “alphabetisch” die Lesezeichen nach Namen Sortiert, die anderen Punkte Ordnen nur Lesezeichen über, bzw. unter Ordner, verändern aber nicht deren alphabetische Anordnung.


1.4.2.10 (18.6.2003)

Komprimierte Lesezeichendateien:
Bugfix, wenn die Datei in einem Ordner lag, der Umlaute enthielt, konnte es zu Fehlermeldungen kommen, das sollte nun bereinigt sein.

Komprimierte Lesezeichendateien können nun auch per Drag&Drop auf das FavMan - Fenster geöffnet werden (Achtung: Diese werden geöffnet, nicht importiert!)

Komprimierte Lesezeichendateien können nun auch von der Kommandozeile aus geöffnet/erzeugt werden. Da diese allerdings nicht importiert, sondern geöffnet werden, sollte der Paramter dazu als erstes angegeben werden, wenn diese eingelesen und mit anderen gemischt werden sollen.

1.4.2.7(4.6.2003)

Generell:
Wichtige Bugfixes im Zusammenhang mit englischsprachigen Betriebssystemen.
 

1.4.2.5(3.6.2003)

Generell:
FavMan sollte nun auch mit englischsprachigen Betriebssystemen besser zurecht kommen, zumindest was den Internet - Explorer (und somit die im System hinterlegten Favoriten) angeht, ich würde mich über feedback dazu freuen (positiv oder negativ)
 

1.4.2.1(1.6.2003)

Export/Import:
Es ist eine Funktion hinzugekommen, die Lesezeichen direkt in/aus komprimierte Dateien zu lesen/schreiben. Dies soll vor allem den Transport / die Weitergabe der Lesezeichen vereinfachen. Somit passen selbst umfangreiche Lesezeichensammlungen auf eine Diskette, bzw. der kostbare Platz auf einem USB-Memorystick wird geschont.

Generell:
Wenn FavMan in den Systemtray minimiert wird, verbraucht dieser nun weniger Resourcen als zuvor.

Automatische Linkprüfung:
Wenn ein Server nicht erreichbar war, brach FavMan bisher ab und liess sich u.U. auch nicht mehr richtig beenden. Das ist hiermit geklärt.
 

1.4.1.28(25.5.2003)

HTML-Import:
Die Funktion, die leere Ordner importieren sollte war fehlerhaft, statt nur in leere Ordner einen Link auf meine Homepage einzufügen wurden in fast alle Ordner diese Links eingefügt. Das war natürlich nicht beabsichtigt und sollte hiermit behoben sein.

Mozilla/Netscape Export:
Ordner werden nun “Folded” exportiert, das meint, sie werden nicht mehr als “aufgeklappt” im Netscape dargestellt

Netscape Import:
Einige Versionen deklarieren anscheinend den Zeichensatz gar nicht. In diesem Zusammenhang kann/konnte es zu Fehlern kommen. Die meisten dieser Fehler sollten nun von FavMan abgefangen werden.

1.4.1.24(12.3.2003)

Allgemein:
Kleinere Bugfixes in den Routinen “einfügen aus Zwischenablage” und den Editierfunktionen in der Favoritenansicht.

T-Online Browser:
Anpassungen für den T-Online Browser 5.0 vorgenommen.


1.4.1.22(5.3.2003)

Html und Opera Export:
Der verwendete Zeichensatz kann nun festgelegt werden, dazu befindet sich im Konfigurationsmenü und im Kontextmenü der rechten Maustaste jeweils die Möglichkeit diesen festzulegen.
Unterstützt werden dabei
ISO-8859-1
ISO-8859-15
UTF8
x-mac-roman

Es gibt auch Tasterturkürzel, mit denen man den Zeichensatz vor dem Export und nach dem Export schnell umstellen kann, falls man nur gelegentlich mit anderen Zeichensätzen arbeiten muß (PC/Mac Nutzer).

1.4.1.21(4.3.2003)

Html-Import:
Leere Ordner werden nun auch importiert, allerdings muss FavMan dazu einen Link in diese leeren Ordner plazieren, FavMan verwendet dazu die FavMan Webseite.

FavMan kommt nun auch mit dem Zeichensatz  “x-mac-roman” beim Import zurecht, was für Nutzer, die gleichzeitig Mac und PC nutzen eine deutliche Verbesserung darstellen dürfte. FavMan sollte dadurch die Favoriten des Mac-IE und des Mac-Netscape zumindest importieren können.

FTP-upload:
In diesem Zusammenhang wurde ein Fehler bereinigt, der auftreten konnte, wenn das FTP-Passwort im FavMan gespeichert wurde, die Verschlüsselungsroutine konnte dieses unter Umständen “zerhauen”, so daß es immer neu eingegeben werden musste.
Wer diese Option schon benutzt hat, sollte in der FavMan.ini den Eintrag hinter “FTPPasswort=” am besten komplett löschen und das Passwort im FavMan erneut eingeben.

Kosmetisches:
Doppelklick auf einen Link (URL=) öffnet diesen nun im Standardbrowser.


1.4.1.16->1.4.1.19(27.2.2003)

Generell:
Die genaue Versionsnummer wird mit Hilfe->ÜberFavMan angezeigt.

Vorschaubilderfunktion verbessert.

Leerzeichen am Anfang und Ende von Favoritennamen und Ordnern werden nun zuverlässiger entfernt.

 

1.4.1.10 -> 1.4.1.16 (11.2.2003)

Fehlerbereinigung:
FavMan überprüft jetzt vor dem Export in den Internet Explorer, ob die maximale Pfadlänge überschritten wird, gibt gegebenenfalls eine Fehlermeldung aus und bricht den Export ab, ohne das Favoriten Verzeichnis zu löschen.

Die Druckroutine sollte jetzt auf allen Systemen funktionieren.

Vorschaubilder:
Die Vorschaubilder werden nun im JPEG Format abgespeichert, was natürlich platsparender ist. Zudem sind diese von besserer Qualität, da ein anderes Verfahren zum verkleinern Verwendung findet.

1.4.1.8 -> 1.4.1.10 (7.2.2003)

Neue Funktion, Vorschaubilder erstellen:
Favman kann nun auch selbständig Vorschaubilder der Lesezeichen erstellen, bisher war nur der “Import” der Vorschaubilder aus dem T-Online Browser möglich (vgl. Version1.21)
Die Bilder werden im Unterordner “Bilder” des FavMan - Ordners gespeichert, die Verweise darauf in der Bilderliste.txt.
Die Funktion benutzt den InternetExplorer, bevor man sie nutzt, sollte man aus Sicherheitsgründen Javascript in diesem deaktivieren. Die Qualität der Bilder ist noch nicht ganz überzeugend, doch ich arbeite daran.

1.4.1.5 -> 1.4.1.8 (6.2.2003)

Lesezeichen prüfen:
FavMan kann jetzt auch automatisch die Erreichbarkeit der unter den Lesezeichen gespeicherten Webseiten prüfen.
FavMan markiert nicht erreichbare rot, erreichbare dagegen blau.

1.4.1.1 -> 1.4.1.5 (5.2.2003)

T-Online Browser 4.5:
Import
:
Die Importroutine ist wesentlich beschleunigt worden (Faktor 500!), bei wenigen Favoriten dauert es nun nur noch wenige Sekunden, bis die Favoriten eingelesen sind.

Export:
Nachdem das T-Online - Tool “Browserfavoriten.exe” ins FavMan Verzeichnis gespeichert wurde, bietet FavMan nun selbständig beim ersten Klick auf den Export - Button das anlegen der nötigen Registry - Einträge an und ermöglicht damit das direkte Exportieren in den T-Online Browser.

1.4 -> 1.4.1.1 (29.1.2003)

Neue Funktionen:
FavMan kann nun auch von einem FTP-Server importieren. Da nicht immer auch ein Webserver zusätzlich zu einem FTP-Server bereitsteht, habe ich diese Funktion hinzugefügt.(auch per Kommandozeile)

Opera 7:
Der Personal Toolbar Folder wurde in Opera 7 nicht übernommen, das ist nun behoben, allerdings wird aus Kompatiblitätsgründen zu den anderen Browsern nur ein Ordner unterstützt. (Opera ab Version 7 unterstützt mehrere)

Generell:
Ich werde von nun an die Versionsnummer nur bei größeren Updates auch in der Anzeige des FavMan ändern, die tatsächliche Versionsnummer bekommt ihr mit Rechtsklick auf die FavMan.exe heraus.

1.35 -> 1.4 (26.1.2003]

Neue Funktionen:
FavMan ist jetzt netzwerk- bzw. internetfähig geworden:
Im Hauptmenü finden sich dazu die Punkte Netzwerk\Senden bzw. Netzwerk\Empfangen, deren Untermenüs sich jeweils auf eine FavMan - FavMan, bzw. FavMan - Internet Kommunikation beziehen.
Sämtliche Einstellungen dazu sind im Konfigurationsmenü vorzunehmen, welches zu diesem Zweck erweitert und umgestaltet wurde.
Mehr dazu findet sich in der Anleitung.txt, die dem FavMan beiliegt.

T-Online Browser Import:
Die Routine wurde überarbeitet und sollte nun schneller laufen. Zudem wurde ein kleiner Fehler beseitigt, der dazu führen konnte, das Favoriten falsch importiert wurden.

Kosmetisches:
Buttons nicht installierter Browser werden nun nicht mehr “ausgegraut”, sondern gar nicht erst angezeigt.

Links/Persönliche Symbolleiste/Persönliche Leiste:
Aus dem Kontextmenü der rechten Maustaste heraus kann nun ein Ordner des FavMan als  “Personal Toolbar Folder” deklariert werden, dieser wird beim Export in Mozilla, Netscape und Opera auch als Persönliche Symbolleiste bzw. Persönliche Leiste von diesen übernommen. Der Internet Explorer schießt hier leider wieder quer, bei ihm lässt sich der Ordner nicht so einfach von extern ändern, daher ist es sinnvoll, einfach den Ordner “Links” zum “Personal Toolbar Folder” zu machen und diese aus den Ordnern der anderen Browser dorthin zu verschieben, denn beim Export in die anderen Browser wird dieser ja beibehalten. ;-)

Editieren:
Ein Fehler beim einfügen aus der Zwischenablage wurde behoben, hier wurde die Protokollangabe vergessen.
Es ist nun wieder ein schnelles löschen von Lesezeichen und Ordnern mittels der Tastenkombination <shift> und <del> möglich.

Kommandozeile:
Die Netzwerkfunktionen sind auch von der Kommandozeile aus nutzbar, es ist aber darauf zu achten, das auch eine Netzwerkverbindung besteht, wenn diese Aufgerufen werden.

1.313 -> 1.35 (13.1.2003)

Drucken:
Es ist nun möglich, die Favoriten des FavMan auszudrucken, dabei gibt es die Optionen, mit oder ohne URL zu Drucken, die Ausgabe ohne URL ist etwas übersichtlicher, die mit natürlich aufschlussreicher.

1.312->1.313 (8.1.2003)

Kommandozeile:
FavMan startet nun bei den Kommandozeilenoperationen “unsichtbar”, lediglich, wenn die Schalter /killup oder /killlow mitangegeben werden, ist ein minimiertes Fenster zu sehen. Wird der Schalter /Keepopen mitangegeben startet FavMan aber natürlich in einem normalen Fenster.

1.311->1.312 (13.10.2002)

Opera:
FavMan erkennt nun auch den Opera 7 Browser automatisch. Wer zuvor den Opera 6 genutzt hat, möge im Konfigurationsmenü “Autodetect” ausführen, oder die Pfade entsprechend manuell ändern.
Wer beide Browser (6&7) nutzt, kann nur einen der beiden über die Buttons nutzen, des anderen Hotlist wäre dann über Datei/importieren/exportieren zu pflegen.

1.31->1.311 (10.11.2002)

Kosmetisches:
Um Ordner vor andere Ordner zu sortieren, statt sie darin abzulegen, kann nun auch die <alt> - Taste verwendet werden, das behebt Probleme, im Zusammenhang mit der Mehrfachauswahlfunktion der <shift> - Taste und vereinfacht daher diese Funktion.
Ordner werden beim verschieben nun nicht mehr automatisch auch geöffnet und der Fokus bleibt auf dem zuletzt verschobenen, statt auf den ersten Ordner zu springen.

1.309->1.31 (2.11.2002)

Kosmetisches:
Auch das sortieren der Ordner ist nun einfacher, hält man beim drag&drop eines Ordners auf einen anderen Ordner die <shift> Taste gedrückt, so wird dieser Ordner vor den anderen sortiert, statt als Unterordner in diesem zu landen.
Ein kleiner Fehler wurde dabei noch behoben, der bei mehreren gleichzeitig verschobenen Ordnern diese genau umgekehrt als in der ursprünglichen Reihenfolge einsortierte.

1.308->1.309 (31.10.2002)

Opera:
Die Lesezeichen werden nun komplett in der Reihenfolge wie im FavMan in Opera Exportiert, das meint die Sortierung bleibt auch bei den Lesezeichen an sich (nicht nur bei den Ordnern) erhalten.

Kosmetisches:
Das Sortieren der Lesezeichen wurde vereinfacht, diese können nun per Drag&Drop an beliebige Stellen eines Ordners gezogen werden.


1.307->1.308 (30.10.2002)

Opera:
Der Export in den Operabrowser wurde erheblich beschleunigt.


1.306->1.307 (28.10.2002)

Konfigurationsmenü:
Die Pfade zu den einzelnen Browsern sind nun auch im Konfigurationsmenü einstellbar/änderbar.
Dies sollte im allgemeinen nicht nötig sein, kann aber in Einzelfällen hilfreich sein.

Opera:
Die Lesezeichenordner werden nun in derselben Reihenfolge exportiert, wie sie im FavMan gespeichert werden, erscheinen daher auch in Opera in dieser Reihenfolge.
Dazu muss natürlich auch in Opera unter Ansicht “Nach meiner eigenen Reihenfolge” aktiviert werden”.

1.305->1.306 (27.10.2002)

Kosmetisches:
FavMan sortiert die Favoriten nun nicht mehr automatisch alphabetisch, was eine eigene Sortierung der Favoriten in der FavMan Favoritenansicht erlaubt.
Zur Zeit wird diese Sortierung allerdings lediglich beim Export in die Mozilla/Netscape Browser übernommen, beim IE, Opera und T-Browser funktioniert dies leider nicht, hier erscheinen die Favoriten nach dem Export wieder Alphabetisch sortiert.

1.304 -> 1.305 (23.10.2002)

T-Online Browser Import:
Ein Fehler (Datei konnte nicht erstellt werden), der Auftrat, wenn einem Favoritenordner ein Leerzeichen anhang, wurde behoben, dieses überflüssige Zeichen wird nun entfernt.

1.302->1.304 (9.10.2002)

Kosmetisches:
Favoriten müssen zum löschen nun extra markiert werden <strg>&<M>, oder per Kontextmenü, es reicht nicht mehr, diese nur anzuwählen.
Es wird ein extra Bitmap vor diese Favoriten gesetzt (rotes Kreuz).
Das soll vor versehentlichem löschen schützen und erlaubt auch gefahrlos umfangreichere Markieraktionen durchzuführen.
Man kann Favoriten “blau” markieren, diese werden beim Löschvorgang nicht berücksichtigt. Das “blaue” markieren soll dem wiederfinden dienlich sein.
Blau markiert werden nun auch die erstgefunden Mehrfacheinträge bei der “Mehrfachvorkommen Suche”, um dem User eine eventuelle Suche nach den verbleibenden Einträgen zu erleichtern. Es werden weiterhin nur die, ab jetzt ebenfalls, rot markierten Mehrfacheinträge gelöscht, doch ist es nun möglich, das Ergebnis vor dem löschen nochmals nachzubearbeiten.
Die Menüs wurden überarbeitet und sollten nun klarer Strukturiert sein, so z. B. wurde das “Favoriten” Menü in die Menüs “Favoriten” und “Bearbeiten” unterteilt.
Die Anordnung der Buttons wurde leicht verändert, um eine klarere Abgrenzung zwischen im- und Export zu erzielen.
Es ist nun auch möglich, Text und insbesondere Links aus dem FavMan Fenster in die Windows Zwischenablage zu kopieren.
Ein direktes editieren der URls ist nun auch wieder möglich, das war in den Version von 1.0 ab nicht gestattet, da ich Fehler befürchtete.
Die Tastatursteuerung wurde verbessert, die allermeisten Funktionen sind nun auch per Tastaturkürzel erreichbar.

1.3->1.302 (8.10.2002)

Kosmetisches:
Die <Entf> (<del>) - Taste kann nun zum Editieren verwendet werden, sie bleibt, wenn auch nicht mehr extra erwähnt, dennoch als shortcut zum löschen markierter Einträge erhalten.

1.222->1.3 (25.9.02)

Html-Import (Mozilla,Netscape):
Der *erste* Import ist deutlich schneller geworden, ich habe eine neue Routine dazu geschrieben, die jedoch nur beim ersten Import (d.h. die Favoritenansicht ist leer) angewendet wird.

Kosmetisches:
Es ist eine Anzeige in der Statusleiste hinzugekommen, die jederzeit über die aktuelle Anzahl an Favoriten informiert.

Bei der suche nach Mehrfacheinträgen wird nun auch über den aktuellen Stand der Suche informiert. Hier wird nun auch nicht mehr die Zweigansicht komplett “aufgeklappt”, was unter Umständen recht lange dauern konnte.

1.221->1.222 (19.9.2002)

Import/Export:
Ordnername, die mit “URL=” beginnen werden beim Import in “LINK=” umbenannt, das behebt einen Fehler der in diesem Zusammenhang auftrat.

1.22->1.221 (18.9.2002)

Import/Export:
Anpassungen für Mozilla 1.1. Der Export in Mozilla 1.1 sollte nun keine Schwierigkeiten mehr bereiten.

1.212->1.22 (11.9.2002)

Link prüfen:
Das Dialogfeld, ob ein Link behalten werden soll “verschwindet” nun nicht mehr hinter dem Browserfenster, sondern bleibt als oberstes Fenster auf dem Desktop sichtbar.

T-Online Browser Import:
Unter umständen konnte es zu einem Fehler beim Import kommen (“List index out of bounds”), das ist nun gefixt.

1.21->1.212 (10.9.2002)

Favoritenansicht:
Es ist nun auch möglich, Einträge in dieser Ansicht direkt mit der rechten Maustaste anzuwählen, was viele Aktionen vereinfacht. in den Vorgängerversionen mussten Einträge zunächst mit der linken, dann mit der rechten Taste angeklickt werden, um sie zu markieren.

1.208->1.21 (7.9.2002)

Kosmetisches:
T-Online Browser 4.5 Nutzer können nun auch eine Bildvorschau ihrer Favoriten im FavMan betrachten, allerdings auch nur der Favoriten, die aus diesem Browser importiert wurden. Die Favoritenvorschau muss dazu in diesem Browser aktiviert sein und die Seiten müssen vor dem Import zumindest einmal komplett im T-Browser geladen gewesen sein.
“Profis” können natürlich auch die Datei “Bilderliste.txt” im FavMan Verzeichnis editieren und so eigene Bilder ihren Favoriten zuordnen.


1.207->1.208 (4.9.2002)

Opera Im/Export:
Waren bestimmte Sonderzeichen in den Favoritennamen enthalten, konnte dies zu Fehlern führen, genauso konnten “namenlose” Unterordner zu Fehlern führen.
Dies sollte nun gefixt sein.

1.206->1.207

Import:
Beim Operaimport werden Ordnernamen besser auf Sonderzeichen überprüft.
Kommata in Ordnernamen sind nun wieder erlaubt.

1.202->1.206

Funktionserweiterung:
Der direkte Export in den T-Online Browser 4.5 ist nun möglich, dazu muss das T-Online Tool “BrowserFavoriten.exe” in das Verzeichnis des FavMan kopiert werden. Zu finden ist dieses Tool unter:
ftp://software.t-online.de/pub/service/tool/BrowserFavoriten.exe

Bugfix:
Die html-Exportroutine sollte nun Endgültig richtig funktionieren. (Danke Gert)

1.202->1.203

Favoritenansicht:
Die Sortierung der Favoriten funktioniert nun ordentlich. Erst Ordner, dann Einträge und nicht mehr durcheinander, damit ist auch das html Export Problem gelöst.

1.2->1.202

Konfigurationsmenü:
Der Punkt “Startoption” ist hinzugekommen, hier können Startparamter für den/die Browser angegeben werden. Da diese Einstellung für alle Browser gilt, sollte man nach dem wechsel des Standardbrowsers hier gegebenenfalls diese Zeile anpassen.

Import:
Der Fehler, der in 1.106 schon behoben war ist nun abermals behoben, durch einen “Unfall” war dieser in V1.2 wieder zu bewundern.

1.106 -> 1.2

Konfigurationsmenü:
Ein Konfigurationsmenü ist hinzugekommen, welches es dem Nutzer erlaubt, die Pfade und die Dateinamen der Lesezeichendateien selbst zu bestimmen. Zu finden ist es im Hauptmenü unter “Datei”, “Konfiguration”. Diese Werte werden von FavMan in der Datei FavMan.ini gespeichert und beim Start wieder eingelesen.
Der Standardbrowser wird nun ebenfalls gespeichert und muss nicht jedesmal neu eingestellt werden.

1.105->1.106

Import:
Die suche nach Sonderzeichen wurde verbessert, unter Umständen konnte dies dazu führen, das Lesezeichen beim Export falsch einsortiert wurden, bzw. die Ordnerstruktur nach dem Export anders war, als vorher.

1.104->1.105

Import:
Die Opera Importroutine prüft nun auch auf ungültige Zeichen in Ordnernamen und ersetzt diese automatisch mit underlines “_”.

1.102 ->1.104

Export:
Die html (Netscape) Export Routine wurde verbessert, unter Umständen konnten Links in den falschen Ordner sortiert werden.

1.101 -> 1.102

Import:
Html (Netscape) und ADR (Opera) -Dateien können nun per Drag&Drop auf das FavMan Fenster gezogen werden, was diese Importiert

FAV (FavMan) Dateien können so geöffnet, aber nicht importiert werden.

Favoritencheck und Favoriten im Browser öffnen:
Die Favoriten werden nun mit dem im Hauptmenü definierten Standardbrowser geöffnet bzw. überprüft.

1.1 -> 1.101

Betrifft Netscape / Mozilla und html Export:
Fehler in der html Routine behoben, der dazu führte, das Favoriten, die im Wurzelverzeichnis abgelegt sind nicht richtig in der erzeugten html - Datei angezeigt wurden.

Betrifft Opera Import:
Einige Html- Tags wurden beim Import nicht entfernt, Ordner konnten also nach dem Import diese noch im Namen enthalten.

Betrifft Import im allgemeinen:
Wenn ein Ordner einen direkten Unterordner mit dem gleichen Namen hatte, wurden dessen Lesezeichen falsch einsortiert und der Unterordner nicht angelegt.

Betrifft kosmetisches:
Die Zweigansicht hatte nach dem Speichern und erneutem Laden der Favoriten für alle Einträge dasselbe Bitmap (statt unterschiedliche für Ordner, Namen und Urls).

(Zurück zum FavMan)

Werbung:

Zurück zur Startseite.

Impressum/Kontakt